Teneriffa Los Cristianos

Teneriffa Los CristianosTeneriffa Los Cristianos ist ein beleibter Ort für Touristen im Südwesten von Teneriffa mit hellem Sand Strand und Hafen für „Whale watching Touren“. Los Cristianos liegt in einer relativ geschützten Bucht zwischen dem Berg Guaza im Süden und dem kleineren vulkanischen Bergkegel des Monte Chayofita.  Erwähnt wurde der Ort erstmals im 16. Jahrhundert durch den Hafen. Er gehört zur Gemeinde Arona.
Bis 1965 war es ein unbedeutendes kleines Fischerdorf welches dann durch den aufkommenden Tourismus an Bedeutung erlangte. Vom Nordflughafen (TFN) kommend erreichte man Teneriffa Los Cristianos seinerzeit über eine kleine Landstraße und die Fahrt dauerte 5 bis 6 Stunden mit dem Omnibus. Erst der Bau der Autobahn TF1 und der Bau des Südflughafens im Jahre 1978 ermöglichte den heutigen Zustrom von ca. 5,7 Mio. Gästen im Jahre 2017.

Mittlerweile sind die beiden bekanntesten Ferienorte im Süden, also Los Cristianos und Playa de las Americas nahezu zusammen gewachsen. Trotzdem jedoch sehr verschieden.

Teneriffa Los Cristianos ist noch immer der ruhigere und ursprüngliche Ort und sehr durch den Hafen und die schönen hellen Sand Strände geprägt. In den vielen kleinen Gassen befinden sich eine Vielzahl von Geschäften, Bars, Restaurants und Shops. An der großen Hafenmole ist auch der An- und Ablegeplatz für die Fähren zu den westlichen Inseln La Gomera, La Palma und El Hierro. Touristen und Einheimische genießen unter den vielen Schatten spendenden Bäumen an der Promenade das Leben. Bade Liebhaber kommen voll auf Ihre Kosten an den sehr gepflegten Sand Stränden. Durch Wellenbrechen vor den Stränden ist das Baden dort sehr sicher und auch für Kleinkinder geeignet. Der Strand ist nur durch die Promenade getrennt von den vielen Restaurants mit teilweise sehr guten Fischspezialitäten.

Wal und Delfin Touren sind derzeit sehr beliebt und es ist fast immer ein Kontakt mit den Walen gegeben. Allerdings müssen die Boote 200m Distanz halten um die Tiere nicht zu belästigen. Eine große Population der Wale, meist Grindwale leben ständig in den Gewässern vor Los Cristianos da sie dort ein ständig nachwachsendes Futter Angebot haben.  Die Wale leben in Gruppen von meist 5 – 7 größeren Tieren und die Walkinder befinden sich immer in der Mitte der Gruppe. Oft trifft man auch eine Delfinschule mit manchmal 20 Tieren an, die sich um das Boot tummeln. Es werden auch Segeltörns, Hochseefischen und Glasboden Fahrten zur Entdeckung der Unterwasserwelt ab Hafen von Teneriffa Los Cristianos angeboten.

Geplant ist die Verlegung des Fähren Hafens von Los Cristianos nach Fonsalia bei Playa San Juan. Die Schnellstraße dorthin wurde bereits 2018 fertiggestellt. Die Verlegung würde den Ort Verkehrstechnisch sehr entlasten und der jetzige Hafen wäre dann nur noch für Ausflugsboote und als Yachthafen genutzt.

Oberhalb von „Teneriffa Los Cristianos“ liegt der beliebte Ort Chayofa, auch Gartenstadt genannt. Der Ort zeichnet sich durch die ruhige Lage außerhalb des Massentourismus aus. Im Ort gibt es mehrere Restaurants und eine Tapa Bar. Sehr beliebt ist das Restaurant „Meson La Finca Chayofa„. Die Besonderheit sind Tischgrills an denen man seine Leckerbissen selbst grillen kann. Von Chayofa ist man in wenigen Minuten mit dem Auto im Geschehen und an den Stränden von Los Cristianos.

Von der Hafenpromenade sieht man direkt nach Palm Mar. Der Ort entwickelt sich in den letzten Jahren enorm zu einem beliebten Wohngebiet.

Wir benutzen Cookies okmehr Infos