Teneriffa Arona

Der Ort „Teneriffa Arona“ ist das Zentrum der gleichnamigen Gemeinde und erstreckt sich auf ca. 85 km² im Süden Teneriffas. Es konkurriert mit der an der Grenze liegenden Gemeinde Adeje. Beide sind ähnlich gelagert und sind seit den touristischen Anfängen in den 60iger Jahren die bedeutendsten Orte im Süden.

Der bekannteste Ort in „Teneriffa Arona“ ist Playa de Las Americas. Die Hochburg für den Tourismus mit vielen Hotels, Apartment Komplexen und einer langen Vergnügungsmeile. Gefühlte unzählige Restaurants an der langen Promenade bieten den Gästen eine Vielzahl von verschieden Küchen aus der ganzen Welt an. Der ca. 15km lange Küstenstreifen bietet für Wassersportler jedweder Art viele Vergnügungen und die langen Sandstrände erfreuen die vielen Badetouristen. Direkt angrenzend ist der Ort Los Cristianos mit dem Hafen und den beliebten Badestränden. Trotzdem hat sich der ursprüngliche kleine Fischerort noch seine Beschaulichkeit erhalten. Die Einheimischen treffen sich noch immer an der kleinen Plaza in der Nähe zum Hafen unter den alten Platanen zum Plausch.
Die Fähren von „Teneriffa Arona“ führen vom Hafen zu den anderen Inseln des Archipels und dort ist immer ein Kommen und Gehen. Oft laufen Fischerboote ein und man kann beim Ausladen der großen Thunfische zusehen.
Der Kirchplatz von „Teneriffa Arona“ ist ein weiterer Treffpunkt und man kann dort bei einen Gläschen Wein Jugendliche beim Ball spielen beobachten.
Am Strand finden oft Beach Volleyball Meisterschaften statt. Ebenso finden Sie mehrere Golfplätze in der näheren Umgebung.

Eine weitere beliebte Gegend ist Costa del Silencio mit Las Galletas.  Hier ist ein ehemaliger kleiner Fischerhafen nun zu einem Jachthafen ausgebaut mit allen Arten von Wassersport. Nur einige Kilometer weiter ist der Ort Los Abrigos. Hier finden Sie eine Vielzahl von empfehlenswerten Fischrestaurants. Wer Fisch liebt ist hier im Paradies.

Von Los Cristianos sind es mit dem Auto nur ca. 10 Minuten nach „Teneriffa Arona“.
Am Ort La Camella biegen Sie ab in Richtung „Teide“ und nach einigen Kilometern sind Sie schon in Arona. Der kleine Ort „La Camella“ ist ein Drehkreuz für die Region. Links abbiegen führt nach Arona und Weiter zum Teide. Geradeaus nach Valle San Lorenzo und San Miguel. Rechts hinunter nach Cabo Blanco und weiter bis zur Küste nach Las Galletas. Trotz der großen Bedeutung als Gemeinde Verwaltungs-Ort ist das Städtchen Arona doch recht verschlafen. Die aus dem 18. Jh. stammende Kirche San Antonio Abad mit dem Kirchplatz Plaza de la Salud mit den großen Schatten spendenden Bäumen bilden das Zentrum. Ein Spaziergang in den umliegenden Gassen mit den herrschaftlichen Häusern bietet sich an um den Ort „Teneriffa Arona“ zu erkunden.

Die Gemeinde „Teneriffa Arona“ Arona bietet dem Touristen eine sehr große Auswahl von Unterbringungsmöglichkeiten.

Sie können einen klassischen Hotelurlaub buchen in einfachen Hotels bis hin zu 5 Sternen Hotels, in Apartment Komplexen oder in ruhigen Landhäusern, Fincas, privaten Villen in den Bergen oder direkt am Meer. Ob in Form einer Pauschalreise oder individuell den Urlaub selbst gestalten. Für jeden Gast wird etwas geboten.

Wir benutzen Cookies okmehr Infos