Trinkwasser auf Teneriffa

Trinkwasser auf Teneriffa

Das Leitungswasser ist meist schlecht und eignet sich nicht zum Trinken. Die Behörden empfehlen deshalb die Verwendung von gekauftem Trinkwasser auf Teneriffa welches üblicherweise in Plastikflaschen angeboten wird. Als Vermieter von Ferienwohnungen stellen wir allen Gästen kostenlos eine Flasche Mineralwasser beim Einzug zur Verfügung. Auch in unserem Starterpaket, welches gegen Aufpreis angeboten wird, ist eine Flasche Mineralwasser vorhanden für Gäste, welche außerhalb der Einkaufszeiten oder an Wochenenden eintreffen.

Im vorigen Blog haben wir über die Entstehung des Wassers geschrieben. Das Wasser aus den Galerien hat eine große Anreicherung von verschiedenen Mineralien und Fluor und kann über teilweise offene Kanäle mit Bakterien verschmutzt werden und über den Transport von vielen Kilometer in teils uralten Leitungen mit Blei, Kupfer, Rost und Grünspan in Berührung kommen. Nach dem spanischen Gesetz muss Trinkwasser auf Teneriffa gechlort werden. Es bekommt damit einen ekligen Geschmack. Es ist nicht zum Trinken geeignet und auch zum Kochen sollte man es nicht nehmen. Auch abkochen ist keine Lösung. Hier werden zwar Bakterien abgetötet aber die Mineralien und Fluor bleiben doch weiterhin enthalten. So schmeckt der Tee aus abgekochtem Wasser auch nicht.

Was ist dann die Lösung?

Touristen, welche ja nur einen begrenzten Zeitraum auf Teneriffa sind ist der Kauf von Trinkwasser in Plastik Flaschen empfehlenswert. Die Weichmacher in Plastikflaschen sind währen dieses kurzfristigen Verbrauchs zu vernachlässigen.

Für Residenten wie wir es sind als Verfasser dieses Blogs, ist es daher sinnvoll einen guten Filter vor zu schalten. Ich habe schon viele Filter probiert und kann daher nur aus meinen Erfahrungen berichten. Möchte auch keine Werbung für Produkte machen sondern nur meine Erfahrung beschreiben.

Feinfilter wie in Deutschland üblich waren nach einigen Tagen bereits verstopft weil das Wasser aus der Leitung jede Menge kleine Steine und Fremdkörper enthält. Da diese Filter recht teuer sind wurden Filter mit Rückspültechnik und mit UV-Bestrahlung erprobt. Auch hier war es dann so, dass nach kurzer Zeit rückgespült werden musste weil der Wasserdruck zu niedrig wurde. Trotzdem war das Wasser ungenießbar. Daraufhin haben wir uns verschiedene Kohlefilter Systeme von mehreren lokalen Vertretern einbauen lassen. Bei allen war die Filterung gut aber das Wasser hatte immer einen unangenehmen Geschmack. Also keine akzeptable Lösung.

Erst der Einbau eines Aktivkohlefilters der Firma NSA Type: 100S aus USA brachte die Ergebnisse die wir uns gewünscht haben. In der Aktivkohleschicht sind Silberpartikel zur Desinfektion eingearbeitet und er ist einfach in der Montage unter dem Waschbecken. Mit einem separaten Wasserhahn kann bequem das Trinkwasser entnommen werden.

Das Wasser schmeckt sehr natürlich ohne jeglichen Beigeschmack. Seit dieser Zeit setzen wir auch bei einigen unserer eigenen Objekten, welche wir vermieten, wie Apartments und Ferienhäusern diesen Filter ein. Für einen 4 Personen Haushalt hält der Filter ca. 3 Jahre. Also auch eine günstige Lösung.

Über Google können Sie Lieferanten für den Filter jederzeit ermitteln.

Wir benutzen Cookies okmehr Infos